Moin!

Hervorgehoben

Willkommen auf der Homepage des Mühlenvereins Sandhorst

Esenser Str. 190, 26607 Aurich-Sandhorst
Ansprechpartner: Klaus Schaefer Tel. 04941-71207 Fax 04941-6978174

Beschreibung
Zweistöckiger Galerieholländer (1908), mit Windrose und Jalousieflügeln,
Die Mühle wurde seit 1988 unter der Regie des Mühlenvereins Aurich-Sandhorst e. V. wieder hergerichtet und ist heute restauriert und funktionsfähig

Liebe Mühlenfreunde,
alle Bilder auf der Homepage können mit einem Doppelklick vergrößert werden!
Der Mühlenverein Sandhorst e. V. freut sich über jeden Beitrag, der auf der Homepage veröffentlicht werden soll.
Die Kontaktadresse lautet: muehlenverein.sandhorst@gmx.de

Termine 2019/2020

Liebe Mitglieder und Mühlenfreunde, hier die aktuellen Termine für 2019 / 2020

  • Adventsfeier am 01.12.19 / ab 17.30Uhr
  • Heringsessen am 15.02.20 / 19.00Uhr
  • Osterfeuer am 11.04.20 / 18.30Uhr
  • Mühlentag am 01.06.20 / 10.00 – 17.00Uhr
  • Fahrradtour am 12.07.20 / ab 10.00Uhr
  • Kinderfest am 29.08 oder 05.09.20 / voraussichtlich 14.00 – 17.00Uhr

Die Termine werden ebenfalls im Infokasten an der Mühle zu finden sein.

Die Feier „111 Jahre Mühle Sandhorst“ am 08.09.19

Begonnen wurde die Veranstaltung um 10:00 Uhr mit dem Gottesdienst im vereinseigenen Kommunikationszentrum direkt an der Mühle. Gut 600 große und kleine Gäste besuchten an diesem Tag die Mühle. In der Mühle gab es eine Ausstellung zu „Alt Sandhorst“. Im Außenbereich wurde einiges für die Gäste geboten, das war für die Kleinen: Hüpfen auf der Hüpfburg und Luftballonkunst. Des Weiteren war ortsansässige Handwerkkunst, wie Schmiedearbeiten, Deko aus Rost, Töpferarbeiten und ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Sandhorst (Bj.1943) zu bestaunen. Sogar altertümliches Bogenschießen konnte ausprobiert werden. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt. Der Mühlenverein ist stolz auf seine aktiven Mitglieder, die diesen Tag über mehrere Wochen vorbereitet haben.

Kalle stellt altertümliche Bögen her
Die Sandhorster Feuerwehr

Fotos: P.Weers / T.Janssen Text: T.Janssen